Glossar | Nespresso

Header

  • BARISTA

    Ist die Bezeichnung für die Person, die für die Zubereitung aller kaffeehaltigen Getränken zuständig ist.
  • BITTERKEIT

    Bitterkeit ist eine Geschmacksnuance, die über die Geschmacksknospen auf der Zunge wahrgenommen wird. Der für Kaffee charakteristische bittere Geschmack erinnert an Chicoree, dunkle Schokolade und Kakao.
  • BUTTERNOTE

    Geschmacksnote, die an buttrige, milchhaltige Produkte, an das sanfte Vanille- oder das Karamellaroma von Gebäck und Kuchen sowie an den Duft frisch aus dem Ofen kommender Backwaren erinnert.
  • CREMA

    Der hohe Druck (19 Bar) der Nespresso Maschine bei der Zubereitung sorgt in Verbindung mit der hochgradigen Frische und Qualität des Kaffees dafür, dass eine natürliche, unvergleichlich samtige Crema entsteht. Ein Espresso entfaltet sich nach der Zubereitung noch weiter. Bestimmte, eher blumige Aromen, tendieren dazu schneller zu entweichen, während andere, schwerere - für stärker geröstete Bohnen typische - Aromen sich langsamer entwickeln. In diesem Augenblick spielt die Crema eine wesentliche Rolle für die Entfaltung wie auch den Schutz dieser Aromen: Der luftige Kaffeeschaum sorgt zunächst für eine Konzentration zahlreicher Aromen über der Tasse. Wenig später, sobald die Crema sich stabilisiert hat, bildet sich eine Art Deckel, der verhindert, dass die flüchtigeren Aromen entweichen. Die Qualität der Crema trägt zum ersten Eindruck bei, den Sie von Ihrem Nespresso Kaffee haben. Sie beeinflusst auf natürliche Art Ihre Sinneswahrnehmung, indem sie unmittelbar vor Genuss des Kaffees eine bestimmte Erwartung schafft.
  • DUFT

    Noch bevor Ihre Lippen mit dem Espresso in Kontakt kommen, nehmen Sie bereits über die Nase Aromen wahr, die dieser freisetzt. Zuerst erschließen sich Ihnen die flüchtigen Aromen der leichteren Noten: blumig beim Vivalto zum Besipiel, zitrusartig beim Cosi, rotbeerig beim Decaffeinato.
  • ENTKOFFEINIERUNG

    Natürliches oder chemisches Verfahren, mithilfe dessen den grünen Bohnen vor der Rösten das Koffein entzogen wird. Nespresso verwendet hierfür ein 100 % natürliches Verfahren.
  • ESPRESSO

    Das Wort Espresso kommt vom italienischen "esprimere", zu Deutsch "ausdrücken". Ein echter Espresso hat also den Ausdruck der eigenen Seele des Kaffees. Dank eines weltweit einzigartigen Systems ist es Nespresso gelungen, diese Seele einzufangen. Damit auch Sie davon profitieren, möchten wir Ihnen an dieser Stelle die Geschmacksempfindungen beim Kaffeegenuss näher bringen. Ihre gustatorische, visuelle, olfaktorische und sensorische Erfahrung löst vielfältige, komplexe und intensive Empfindungen aus. Kenner haben längst erkannt, was für außergewöhnliche Espressi hinter Nespresso stecken.
  • FRUCHTIGE WEINNOTEN

    Note, die an rote Früchte (rote Beeren, schwarze Johannisbeeren, Trauben, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren) und manchmal auch an andere Früchte wie Aprikosen, Pflaumen, Äpfel, Birnen oder Pfirsiche erinnert.
  • GESCHMACK

    Das gesamte Erlebnis im Mund- & Nasenraum bei der Degustation eines Kaffees.
  • GETREIDENOTE

    Vereint die Aromen von Getreideprodukten wie Brot, Toast und Frühstücksflocken. Manchmal erinnert sie auch an Dörrobst oder Baumnüsse, wie Haselnüsse oder Mandeln.
  • GEWASCHENER KAFFEE

    Bezeichnung für grüne Kaffeebohnen, die in einem speziellen Nassverfahren aufbereitet werden.
  • HOLZNOTE

    Sie erinnert an den Duft von trockenem Holz oder Holzbleistiften, aber auch von in Eichenfässern gereiften Essenzen. Manchmal findet sich auch ein Anklang an Nadelbäume oder aromatische Hölzer.
  • KAFFEEPFLANZE

    Strauch oder Baum, der Familie Rubiaceae. Die beiden wichtigsten Arten sind der Coffea Arabica, ein Hochlandkaffee und der Coffea Canephora, auch Robusta oder Tieflandkaffee genannt.
  • KAKAONOTE

    Geschmacksnote, die an dunkle Schokolade und Kakao erinnert, manchmal begleitet von einer leichten Lakritznote.
  • KAPSEL

    Nespresso hat ein exklusives Verfahren zur Verpackung des Kaffees in einer luftdicht versiegelten Kapsel entwickelt. Der ideale Innendruck der Kapsel bewahrt die rund 900 Aromen und die ganze Geschmacksfülle des frisch gemahlenen Kaffees für die Dauer von 12 Monaten bis zum Moment der Verkostung. Die Kapsel garantiert die perfekte Zubereitung Ihres Espresso in gleichbleibender Qualität.
  • KIRSCHE

    Die Frucht der Kaffeepflanze wird als Kirsche bezeichnet. Sie ist zunächst grün und im reifen Zustand rot. Häufig befinden sich an ein und demselben Ast dicht beeinander Kirschen unterschiedlicher Reifestadien. Eine Kaffeekirsche trägt in ihrem Inneren zwei Kaffeebohnen.
  • KONTROLLE

    Alle Verarbeitungsphasen unterliegen einer strengen Kontrolle. Gleich nach seiner Ankunft in Europa wird der Zustand des Rohkaffees nach dem Transport untersucht. Nach Abnahme der Lieferung wird der Kaffee direkt zum Nespresso Produktionszentrum in der Schweiz gebracht, wo jedem Kaffeesack eine Probe entnommen wird, die dann geröstet und verkostet wird. So wird überprüft, ob die sensorischen Eigenschaften des Kaffees, der Feuchtigkeitsgehalt und die Größe der Kaffeebohnen den strengen Anforderungen entsprechen.
  • KÖRPER

    Als "Körper" wird die Eigenschaft des Kaffees bezeichnet, die für seine Vollmundigkeit und Weichheit und die Intensität des Mundgefühls steht. Ein körperreicher Kaffee ist cremig, intensiv und kraftvoll im Geschmack. Ein Kaffee mit wenig Körper hingegen wird im Mund als flüssiger und dünner empfunden.
  • MAHLUNG

    Verfahren, bei dem die frisch gerösteten Kaffebohnen zu Pulver gemahlen werden. Der Mahlgrad ist ausschlaggebend für die Ausflussgeschwindigkeit des Kaffees beim Brühvorgang und sein geschmackliches Gesamtprofil.
  • MISCHUNG (BLEND)

    Eine Mischung von perfekt ausgewogenem, harmonischem Geschmack für die verschiedene hochwertige Kaffees ("Crus") ausgewählt und auf Grundlage ihres sensorischen Profils zusammengestellt wurden. Da die Qualität von Ernte zu Ernte schwankt, bedarf es der kontinuierlichen Abstimmung der Mischungen, um ein konstantes Endaroma zu erzielen.
  • MONSUNKAFFEE

    In Indien werden die grünen Kaffeebohnen dem Monsunregen ausgesetzt. Durch die dabei aufgenommene Feuchtigkeit quellen die bohnen auf und entwickeln spezielle, besonders gefragte Aromen.
  • NASSVERFAHREN

    Aufbereitungsverfahren, bei dem die Kaffeekirschen wiederholt gewaschen, sortiert und anschließend getrocknet werden. Um die zwei in jeder Kirsche enthaltenen Samen, die Kaffeebohnen, freizulegen, wird hierbei auch das Fruchtfleisch entfernt. Dies ist eine Möglichkeit der Gewinnung der grünen Kaffeebohnen.
  • PFLÜCKEN

    Das Pflücken der Kaffeekirschen erfolgt für Nespresso fast ausschließlich von Hand - das sogenannte "Picking" - und gewährleistet so höchste Kaffeequalität, da die Kirschen beim Pflücken bereits verlesen werden.
    Auf größeren Plantagen können auch vereinzelt Maschinen zur Ernte eingesetzt werden. Die so geplückten Kaffeekirschen werden anschließend nach den strengen Kriterien für Farbe, Form und Größe von Hand verlesen und sortiert.
  • PURE ORIGIN

    Die Pure Origin Grands Crus stammen jeweils aus einem einzigen Ursprungsland und offenbaren die charakteristischen Aromaprofile ihrer Anbauregionen. Nespresso führt in seinem permanenten Sortiment 4 Pure Origin Kaffees. Den Lungo Bukeele ka Ethiopia sowie die Espressi Indryia from India, Rosabaya de Colombia und Dulsão do Brasil.
  • ROHKAFFEE

    Rohkaffee (auch: grüner Kaffee) ist die Bezeichnung für ungeröstete Kaffeebohnen nach der ersten Verarbeitung. Die meisten Kaffeebohnen werden in dieser Form an Kaffeehändler wie Nespresso verschifft.
  • RÖSTUNG

    Bei diesem Verarbeitungsschritt werden die grünen Kaffeebohnen so geröstet, dass jede Kaffeesorte ihren typischen Geschmack und ihre rund 900 Aromen entfaltet. Der Kaffee wird zuerst geröstet und später gemahlen.
  • RÖSTNOTE

    Die Röstnote entsteht während des Röstvorgangs und wird während der Zubereitung des Kaffees freigesetzt. Je länger ein Kaffee geröstet wird, umso intensiver ist seine Röstnote.
  • SÄURE

    Der Geschmacksreiz "sauer" wird über die Geschmacksknospen auf der Zunge wahrgenommen und löst dort starke Empfindungen aus, wie zum Beispiel beim Zitronensaft. Von den meisten Menschen wird diese Geschmacksnuance außen am Zungenrand wahrgenommen. Eine gewisse Säure verleiht dem Kaffee seine Lebendigkeit.
  • STÄRKE

    Die Stärke eines Espresso wird durch den Röstgrad, seinen Körper und die Bitterkeit bestimmt; sie sagt nichts über den prozentualen Koffeingehalt des Espresso aus.
  • STRIPPING

    Pflückmethode, bei der alle Kaffeekirschen gleichzeitig vom Zweig gestreift werden.
  • TROCKNUNG

    Diese Methode besteht darin, das Fruchtfleisch und die Haut der Kirsche zu trocknen, um eine trockene Bohne für das anschließende Schälen zu erhalten. Der Rohkaffee wird als "natürlich" oder "ungewaschen" bezeichnet.
  • ZITRUSNOTE

    Ein Hauch verschiedener Zitrusfrüchte, insbesondere Zitrone und Bergamotte.