Sie sind hier : Startseite > Kaffee > AAA: Die langfristige Verpflichtung von Nespresso gegenüber den Bauern
Kaffee  

AAA: Die langfristige Verpflichtung von Nespresso gegenüber den Bauern

  Kaffee      Bauern    

Im Rahmen des Nespresso AAA Sustainable Quality™ Program werden für Spitzenkaffee und nachhaltigere Anbauverfahren Prämien von rund 30-40% auf den üblichen Marktpreis gezahlt. Unsere Verpflichtung geht jedoch weit darüber hinaus, indem wir den am Programm beteiligten Kaffeebauern eine langfristige Beziehung und kontinuierliche Loyalität anbieten. Dank dieser Herangehensweise kann Nespresso nicht nur die zukünftige Versorgung mit Spitzenkaffees sicherstellen, sondern den Bauern auch ein höheres Einkommen zahlen und die Umwelt schützen.


Wir arbeiten mit unserem eigenen Netzwerk aus Agronomen, Kaffeehandelspartnern und lokalen Nichtregierungsorganisationen zusammen. So bieten wir Schulungen, technische Unterstützung und finanzielle Investitionen an und tragen dazu bei, die Kosten zu bewältigen, die Effizienz zu erhöhen, die Erntequalität zu verbessern, die Erträge zu steigern und die Biodiversität zu schützen.

In Zusammenarbeit mit Rainforest Alliance und anderen führenden Nichtregierungsorganisationen haben wir ein einzigartiges Instrument zur Beurteilung nachhaltiger Qualität (Tool for the Assessment of Sustainable Quality, TASQ™) entwickelt, das es den Bauern erlaubt, nachhaltigere landwirtschaftliche Verfahren einzuführen.

Doch unsere Verpflichtung, loyale und dauerhafte Beziehungen zu den Bauern aufzubauen, die am Nespresso AAA Sustainable Quality™ Program beteiligt sind, geht sogar noch weiter. Solange der Kaffee eines am Programm beteiligten Bauern den Qualitätskriterien für unsere Grand Cru Kaffees entspricht, werden wir ihm seinen Kaffee immer abnehmen, ungeachtet der Preisschwankungen oder der Menge des von ihm erzeugten AAA-Standardkaffees.



Wir werden unser Ziel, 80% unseres Kaffees bis Ende 2013 aus unserem Nespresso AAA Programm für nachhaltige Qualität zu beziehen, planmässig erreichen, obwohl unser Produktionsvolumen an Kaffee deutlich gestiegen ist. Ende 2012 bezogen wir bereits über 68% unseres Kaffees von etwa 52.000 am Programm beteiligten Bauern.



Erfahrungsbericht: Cosme de Jesús, Kaffeebauer aus Caldas, Kolumbien



Ich habe in Caldas eine kleine Farm mit 3.000 Kaffeepflanzen. Zum Glück sind sie nicht vom Kaffeerost befallen, denn meine Bäume sind jung, und ich pflege sie sehr sorgfältig.

Ich nehme seit etwa fünf Jahren am AAA Program von Nespresso teil. Seine Agronomen besuchen meine Farm häufig und laden mich ein, an Workshops und Sitzungen teilzunehmen. Sie sind immer für uns da, wenn wir Fragen haben.

Mit ihrer Hilfe habe ich gelernt, mich besser um meine Farm und meinen Kaffee zu kümmern. Ich sorge nun dafür, dass der Hof, in dem ich meinen Kaffee trockne, und die Ausrüstung sauber sind. Ich weiss jetzt auch, wann der Kaffee gewaschen werden muss, damit er nicht sauer schmeckt. Außerdem entsorge ich den Abfall korrekt, und ich nutze meine Küchenabfälle und das Fruchtfleisch der Kaffeebohnen als Kompost. Weil ich diese Anforderungen erfülle, kann ich meinen Kaffee zu einem fairen Preis verkaufen. Mit der Prämie  kann ich Dünger kaufen und meine Kaffeepflanzen pflegen.


Wir lernen „Best Practice“-Methoden erfahren aber auch, welche Kaffeesorten wir anpflanzen sollen. Dies ist wichtig, denn viele Bauern, die nicht am AAA Program teilnehmen, kaufen und produzieren schliesslich Kaffee von sehr geringer Qualität.

Cosme de Jesús, Kaffeebauer aus Kolumbien



Strkung kleiner Kaffeebauern in Kolumbien

Nespresso

Stärkung kleiner Kaffeebauern in Kolumbien

Lesen Lesen event Alle Inhalte

Archiv

Alles über den Kaffee Ansehen Ansehen

© Nestlé Nespresso S.A. 2010 . Nutzungsbedingungen . Datenschutzpolitik . Über uns . Glossary . Nespresso Websites
Opsone Fcinq