Sie sind hier : Startseite > CO2-Emission > Life Cycle Assessment aus der Sicht eines Fachmanns
CO2-Emission  

Life Cycle Assessment aus der Sicht eines Fachmanns

Interview mit Yves Loerincik, CEO, Quantis

  CO2      Umwelt    

Nespresso hat einen sehr guten wissenschaftlichen Ansatz, was den Umgang mit ökologischen Auswirkungen betrifft"


Erzählen Sie uns ein paar Dinge über Ihre Person.

Ich habe an der Ecole polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) Physik studiert und auf dem Gebiet des Life Cycle Assessment – der Erstellung von Ökobilanzenpromoviert. Zudem bin ich Mitbegründer von Quantis, einem auf Umweltfragen spezialisierten Beratungsunternehmen, das seit 2006 besteht. Ich verfüge über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Life Cycle Assessment und in der Evaluierung von Umweltauswirkungen.



Wir wissen, dass die Erstellung von Ökobilanzen (Life Cycle Assessment, LCA) ein hochtechnischer Prozess ist. Können Sie versuchen, ihn uns vereinfacht zu erklären?

LCA ist eine Methode, die zur Evaluierung, Kalkulation und Quantifizierung der Umweltauswirkungen eines Produkts, einer Dienstleistung oder sogar eines Unternehmens eingesetzt werden kann. Dabei gibt es drei Elemente, die sehr wichtig sind. Erstens: Die Idee besteht darin, den gesamten Lebenszyklus eines Produkts oder die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens zu betrachten. Wir beginnen bei der Gewinnung der Rohmaterialien und gehen bis zum Ende der Nutzungsdauer des Produkts inklusive all der verschiedenen Zwischenschritte (wie Nutzungsphase, Verpackung oder Transport). Das zweite Element ist, dass wir die Auswirkungen auf die Umwelt anhand verschiedener Indikatoren bewerten: Klimawandel (Treibhausgasemissionen), Ressourcen (Energie, Rohstoffe), Wasser, Biodiversität und menschliche Gesundheit. Sehr wichtig ist auch, zu verstehen, dass LCA eine wissenschaftliche Methode ist und alles, was wir evaluieren, quantifizierbar ist. Es ist deshalb ein wissenschaftlicher Ansatz zur Bewertung der Auswirkungen, und man kann LCA daher als Grundlage für informierte Entscheidungen im Hinblick auf die verschiedenen zur Verfügung stehenden Optionen nutzen.



Warum entscheiden sich Ihrer Erfahrung nach Unternehmen wie Nespresso für die Durchführung einer LCA?

Eine LCA kann zur Analyse eines Produkts oder zur Positionierung gegenüber Wettbewerbern durchgeführt werden, vor allem aber, um ein Verständnis kritischer Punkte und eine glaubwürdige Strategie zu entwickeln. Das Ziel besteht darin, die wichtigsten Auswirkungen in Angriff zu nehmen, damit wir den ökologischen Gesamteffekt wirklich beeinflussen können. Vielleicht waren es Aspekte all dieser Gründe, was Nespresso zur Durchführung einer LCA veranlasst hat. Was wir mit Sicherheit sagen können: Nespresso hat beim Umgang mit Umweltfragen einen sehr guten wissenschaftlichen Ansatz – das Unternehmen nutzt die LCA zur Quantifizierung der Auswirkungen, zur Identifizierung von Prioritäten und Maßnahmen, zur Evaluierung der Dauerhaftigkeit dieser Massnahmen, um sie umzusetzen und zu kommunizieren. Und dann, um den Prozess erneut zu starten und eine kontinuierliche Verbesserung zu gewährleisten.



Hat die LCA überraschende Erkenntnisse für Nespresso ergeben?

Nicht für uns, aber für die Konsumenten könnten die Ergebnisse durchaus überraschend sein. Tatsächlich resultieren die gravierendsten ökologischen Auswirkungen aus dem Kaffeeanbau und dem Stromverbrauch der Maschine. Die Kapsel selbst ist nicht vernachlässigbar und spielt eine bedeutende Rolle, ebenso das Waschen der Tasse. Je nachdem, wie die Tasse gewaschen wird, ist diese Umweltauswirkung sogar größer als diejenige der Kapsel. Der Vorteil eines Portionierungssystems liegt tatsächlich in der Reduzierung von Abfall und der Gewährleistung einer besseren Extraktion des Kaffeegeschmacks. Das bedeutet, dass ein Nespresso Kaffee je nach Szenario (zum Beispiel wie viel Kaffee ungenutzt bleibt und wie viel heißes Wasser zugegeben wird) mit geringeren Umweltauswirkungen verbunden sein kann als ein herkömmlicher.



AAA: Kaffeeanbau in Harmonie mit den kosystemen

Nespresso

AAA: Kaffeeanbau in Harmonie mit den Ökosystemen

Lesen Lesen event Alle Inhalte

Archiv

Alles über CO2 Ansehen Ansehen

© Nestlé Nespresso S.A. 2010 . Nutzungsbedingungen . Datenschutzpolitik . Über uns . Glossary . Nespresso Websites
Opsone Fcinq