Sie sind auf der Nespresso Österreich Webseite. Wenn Ihre Bestellung in ein anderes Land geliefert werden soll, klicken Sie hier.

  • Ihre Caps Lock-Taste ist aktiviert

  • Registrierung
Warenkorb : {{totalFormattedPrice}}

Glossar

Glossar: Übersicht

  • SÄURE

    Die Papillen der Zunge nehmen den Geschmack sauer sehr deutlich wahr, wie beispielsweise bei Zitronensaft. Häufig wird “herb” an den Zungenseiten empfunden. Beim Kaffee ist diese Note sehr begehrt, weil sie einen kräftigen, lebhaften Geschmack erzeugt.

  • ZITRUSFRÜCHTE

    Ein Hauch unterschiedlichster Zitrusfrüchte, insbesondere von Zitrone und Bergamotte. 

  • BARISTA

    In italienischen Bars Bezeichnung für die Person, die für die Zubereitung von Espresso und allen sonstigen kaffeehaltigen Getränken – Cappuccino, Milchkaffee, Latte Macchiato etc. – zuständig ist.

  • BITTERKEIT

    Bitterkeit wird erst auf den hinteren Papillen der Zunge empfunden. Endivien, Bitterschokolade oder Kakao weisen den typisch bitteren Geschmack auf. Bitterkeit gilt als belebend - sie trägt dazu bei, dass der Kaffeegeschmack lange anhält. 

  • MISCHUNG (BLEND)

    Eine Mischung verschiedener hochwertiger Kaffees ("Crus") auf der Grundlage ihres sensorischen Profils zur Herstellung eines exakt ausgewogenen, harmonischen Geschmacks. Da die Qualität von Ernte zu Ernte schwankt, bedarf es der unablässigen Abstimmung der Mischungen, um konstant den gleichen Endgeschmack zu erzielen. 

  • KÖRPER

    Als 'Körper' wird eine Eigenschaft des Kaffees bezeichnet, die mit seiner Vollmundigkeit, Weichheit und der Intensität des Mundgefühls verbunden ist. Ein körperreicher Kaffee ist cremig, intensiv und kraftvoll im Geschmack. Ein Kaffee mit wenig Körper hingegen wird im Mund als flüssiger und dünner empfunden. 

  • BUTTERNOTE

    Geschmacksnote, die an buttrige, milchhaltige Produkte, an sanftes Vanille- oder Karamellaroma in Gebäck und Kuchen sowie an den Duft bestimmter, frisch aus dem Ofen kommender Backwaren erinnert. 

  • KAKAONOTE

    Geschmacksnote, die an dunkle Schokolade und Kakao erinnert, manchmal begleitet von einer leichten Lakritznote.

  • KAPSEL

    Nespresso hat ein exklusives Verfahren zur Verpackung des Kaffees in einer luftdicht versiegelten Aluminiumkapsel entwickelt. Der ideale Innendruck der Kapsel bewahrt die rund 900 Aromen und die ganze Geschmacksfülle des frisch gemahlenen Kaffees für die Dauer von 12 Monaten bis zum endgültigen Moment der Verkostung. Die Kapsel garantiert die perfekte Zubereitung Ihres Espressos in gleichbleibender Qualität.

  • GETREIDENOTE

    Zu dieser Note gehört der Duft von Brot, Brotkruste, Toast oder Frühstückszerealien. Allgemein erinnert sie an Getreideprodukte und manchmal auch an trockene Früchte (Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln). 

  • KIRSCHE

    Die Frucht der Kaffeepflanze wird als Kirsche bezeichnet. Sie ist zunächst grün und im reifen Zustand rot. Häufig befinden sich an ein und demselben Ast dicht beieinander Kirschen unterschiedlicher Reifestadien. 

  • KAFFEEPFLANZE

    Strauch oder Baum der Familie der Rubiaceae. Die beiden wichtigsten Arten sind der (Coffea Arabica), ein Hochlandkaffee, dessen Bohnen für Arabica-Kaffeesorten verwendet werden, und der (Coffea Canephora), auch Robusta- oder Tieflandkaffee genannt.

  • KONTROLLE

    Alle Verarbeitungsphasen unterliegen einer strengen Kontrolle. Gleich nach seiner Ankunft in Europa wird der Zustand des Rohkaffees nach dem Transport untersucht. Nach Abnahme der Lieferung wird der Kaffee direkt zum NespressoProduktionszentrum in der Schweiz verbracht, wo jedem Kaffeesack eine Probe entnommen wird, die dann geröstet und verkostet wird. So wird überprüft, ob die sensorischen Eigenschaften des Kaffees, der Feuchtigkeitsgehalt und die Grösse der Kaffeebohnen den strengen Anforderungen entsprechen.

  • CREMA

    Der hohe Druck der Nespresso Maschine bei der Zubereitung, kombiniert mit der hochgradigen Frische und Qualität des Kaffees, sorgt dafür, dass eine natürliche, unvergleichlich samtige Crema entsteht.
    Ein Espresso entfaltet sich nach der Zubereitung noch weiter. Bestimmte, eher blumige Aromen, tendieren dazu schneller zu entweichen, während andere, schwerere – für stärker geröstete Bohnen typische – Aromen sich langsamer entwickeln. In diesem Augenblick spielt die Präsenz der Crema eine wesentliche Rolle für die Entfaltung wie auch den Schutz dieser Aromen: Der luftige Kaffeeschaum sorgt zunächst für eine Konzentration zahlreicher Aromen über der Tasse. Wenig später, sobald die Crema sich "stabilisiert" hat, bildet sie eine Art Deckel, der verhindert, dass die flüchtigeren Aromen entweichen. 
    Die Qualität der "Crema" trägt zum ersten Eindruck bei, den Ihr Nespresso Kaffee vermittelt. Sie beeinflusst auf natürliche Art Ihre Sinneswahrnehmung, indem sie unmittelbar vor Genuss des Kaffees eine bestimmte Erwartung schafft.

  • ENTKOFFEINIEREN

    Natürliches oder chemisches Verfahren, mithilfe dessen dem Rohkaffee vor dem Rösten das Koffein entzogen wird. Nespresso verwendet hierfür ein 100 % natürliches Verfahren.

  • TROCKENVERFAHREN

    This method consists of drying the pulp and the skin of the cherry to get a dry bean easy to deparch or hull. The green coffee produced is called 'natural' or 'unwashed'.

  • ESPRESSO

    Die Zubereitung eines Espresso wurde 1903 in Italien geboren, als Luigi Bezzera, der einen Kaffee auf schnellere Art und Weise herstellen wollte, das Prinzip der „Hochdruckfiltration“ erfand. Das Resultat, der Name „Espresso“, entstammt dem gleichnamigen italienischen Wort mit der Bedeutung „schnell“. Die Methode der Extraktion eines echten Espresso besteht darin, Wasser mit hohem Druck durch fein gemahlenen Kaffee zu pressen und so die Essenzen schnellstmöglich herauszufiltern. Somit ist Espresso mehr als eine Kaffeebezeichnung oder Definition einer Tassengröße. Die Charakterisierung eines Espresso erfolgt anhand der Ausprägung seines Körpers, der Fülle und Nachhaltigkeit seiner Aromen und der Dichte seiner Crema, die durch den hohen Druck während der Extraktion gebildet wird. 

  • GESCHMACK

    Der Geschmack umschreibt die Gesamtempfindung im Mund, die beim Trinken eines bestimmten Kaffees wahrgenommen wird. 

  • FRUCHTIG-WEINIG (NOTE)

    Diese Note ist mit dem Geschmack roter Früchte (Beeren, schwarze Johannisbeeren, Trauben, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren) vergleichbar. Manchmal mischen sich auch andere Fruchtnoten wie Aprikose, Birne, Apfel, Pflaume oder Pfirsich darunter. 

  • GRÜNER KAFFEE

    Rohkaffee (auch: grüner Kaffee) ist die Bezeichnung für ungeröstete Kaffeebohnen nach der ersten Aufbereitung. Die meisten Kaffeebohnen werden in dieser Form an Kaffeehändler wie Nespresso verschifft.

  • MAHLUNG

    Das Verfahren, bei dem die frisch gerösteten Kaffeebohnen zu Pulver gemahlen werden. Der Mahlgrad ist ausschlaggebend für die Durchflussgeschwindigkeit des Kaffees und sein aromatisches Profil. 

  • INTENSITÄT

    Das Verfahren, bei dem die frisch gerösteten Kaffeebohnen zu Pulver gemahlen werden. Der Mahlgrad ist ausschlaggebend für die Durchflussgeschwindigkeit des Kaffees und sein aromatisches Profil. 

  • MONSUNKAFFEE

    In Indien werden die grünen Kaffeebohnen dem Monsunregen ausgesetzt. Durch die Feuchtigkeit, die sie aufnehmen, quellen die Bohnen auf und entwickeln spezielle, seltene Aromen. 

  • PFLÜCKEN

    Das Pflücken der Kaffeekirschen erfolgt ausschliesslich von Hand ("Picking") und gewährleistet so höchste Kaffeequalität. 

  • RÖSTNOTE

    Diese Note entwickelt sich bei der Röstung und erinnert an den Duft gerösteter Kaffeebohnen bei der Zubereitung eines Kaffees. 

  • RÖSTUNG

    Bei diesem Verarbeitungsschritt werden die grünen Kaffeebohnen so geröstet, dass der Kaffee seinen jeweils typischen Geschmack und seine 900 Aromen entfaltet. Der Kaffee wird zuerst geröstet und später gemahlen. 

  • GERUCHSSINN

    Bevor Sie zum Trinken eines Espresso ansetzen, riechen Sie bereits die Aromen, die er freisetzt. Zuerst nehmen Sie die flüchtigen Aromen der leichteren Noten wahr: blumig beim Vivalto, zitrusartig beim Cosi, Noten roter Früchte beimDecaffeinato. Rühren Sie Ihren Kaffee mit einem Löffel um, so offenbaren sich die schwereren Noten: Getreide beimCapriccio, Holz beim Roma und Kakaonoten beim Arpreggio

  • PURE ORIGIN KAFFEE

    Herkunftsreiner Kaffee aus einem einzigen Anbaugebiet, der nicht gemischt wurde. Ein Beispiel hierfür ist der Limited Edition Premium Blend, den Nespresso jedes Jahr für kurze Zeit anbietet.

  • STRIPPING

    Pflückmethode, bei der alle Kaffeekirschen gleichzeitig vom Zweig gestreift werden. 

  • GEWASCHENER KAFFEE

    Bezeichnung für grüne Kaffeebohnen, die mit einem speziellen Nassverfahren gewonnen werden. 

  • NASSVERFAHREN

    Aufbereitungsverfahren, bei dem die Kaffeekirschen wiederholt gewaschen, sortiert und anschliessend getrocknet werden. Um die zwei in jeder Kirsche enthaltenen Samen, die Kaffeebohnen, freizulegen, wird hierbei auch das Fruchtfleisch entfernt. Dies ist eine Möglichkeit der Gewinnung der grünen Kaffeebohnen. 

  • HOLZIG (NOTE)

    Bei dieser Note denkt man an den Duft von trockenem Holz oder an einen Holzbleistift, aber auch an Produkte, die in Eichenfässern reifen. Diese Note tritt oft in Verbindung mit dem Duft von harzigem oder aromatischem Holz (wie z. B. Sandelholz) auf.